Unsere Meinung:

Spannendes Spiel, bei dem Kinder und Erwachsene weitgehend gleichberechtigte Chancen haben. Es geht flott dahin, da außer in der letzten Runde jeder gleichzeitig seinen Kessel befüllt. Die Plättchen dafür werden aus dem eigenen Beutel zufällig gezogen, aber die Füllung des Beutels entscheide ich selbst.

Brettspiel "Quacksalber" von Wolfgang Warsch

Dieses Brettspiel gehört in unserer Familie einfach dazu:

– ab 10 Jahren, 2 bis 4 Spieler

– wird nicht langweilig, immer neue Versionen

– etwas Zeit notwendig, um es zu lernen

– Viel Glück, aber doch gewinnt meist unser „Stratege“ 😉

– Pädagogisch wertvoll, weil ich mich entscheiden muss: Wann wird mir das Risiko zu groß, wann höre ich auf?

Sonst explodiert vielleicht mein Kessel und ich darf zwar meine Punkte anwenden, um neue Plättchen zu kaufen, aber meine Siegpunkte dieser Runde zählen nicht!

%

Tolles Spiel

Brettspiel Quacksalber
Brettspiel Quacksalber